Die AufMÖBLER sind ein Zusammenschluss von 7 Tischlern aus dem Mühlviertel. Wir stehen für modernes Handwerk, kompetente Beratung und clevere Lösungen für Ihre Lebensräume.

Die bestmögliche und funktionelle Umsetzung Ihrer Ansprüche an Qualität und Design – unter Verwendung natürlicher Materialien und heimischer Rohstoffe – ist unser Ziel.

MITGLIEDER

 
 

AKTUELLES

KEPLINGER DESIGNPREIS 2018: GEPLANT.GEFERTIGT.GEWONNEN

10. April 2018  —  Tischlerei Pühringer GmbH

Eines muss man ihr lassen: Angelika Tröbinger besitzt einen erstklassigen Ideenreichtum. Ihr Garten-Trolley begeisterte von Anfang an nicht nur Klaus Pühringer, sondern überzeugte auch die Jury. Die 18-Jährige gewann den Keplinger Designpreis 2018.

Die Wettbewerbsaufgabe lautete: „Lass deiner Phantasie freien Lauf und entwirf innovative Lösungen für den täglichen Gebrauch!“ Es gab heuer ca. 60 Einreichungen, die anonym abzugeben waren. Umso mehr freut sich die Tischlerei Pühringer über den Sieg von Angelika Tröbinger, weil sie 2016 auch schon den Keplinger Designpreis gewann.

Mit dem Keplinger Designpreis werden außergewöhnliche und zukunftsorientierte Lösungen des Möbelbaus und/oder von Designstudien ausgezeichnet. „Kreatives und funktionales Design ist als Ausdruck von Innovationsfreude auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor“, so Dr. Josef Stimmer MBA, Geschäftsführer der Keplinger GmbH. Es ist daher ein besonderes Anliegen, die Innovations- und Leistungsfähigkeit des Tischlergewerbes und dessen außergewöhnliche Handwerksleistungen zu prämieren.

Großartige Leistung, Angelika! Die Tischlerei Pühringer gratuliert dir!

Teilen auf

WOHNEN & INTERIEUR WIEN: MESSE-EINDRÜCKE

14. März 2018  —  Allgemein

Wir haben für Sie Fotos von unserem Messestand in Wien gemacht. Die Wohnen & Interieur dauert noch bis 18. März.

Vielleicht nutzen Sie doch noch die Gelegenheit für einen Messebesuch. Unsere besonderen Möbel und Akustikelemente aus wertvollen Restholzabfällen werden erstmalig präsentiert.

Es wäre uns eine große Freude, Sie auf unserem AufMöbler-Messestand (Halle B) begrüßen zu dürfen.

#

Wo gehobelt wird, da fallen Späne.
Das zunehmende Umweltbewusstsein und die Schonung der natürlichen Ressourcen lassen uns bei der nachhaltigen Verarbeitung von Restholzabfällen neue Wege gehen. Im Zuge des Kooperationsprojekts „Reliqua“ schaffen wir Neues aus Holzresten. Reliqua = der Rest (lat.).

Teilen auf

AUS HOLZRESTEN NEUES SCHAFFEN

1. März 2018  —  Allgemein

Die AufMöbler gehen bei der nachhaltigen Verarbeitung von Restholzabfällen neue Wege. Aktuell arbeiten sie an der Entwicklung von Massivholzplatten, Möbeln, Akustikelementen, Wandplatten und einigem mehr. Die bereits vorhandenen Prototypen werden im Zuge des Kooperationsprojekts „Reliqua“ verfeinert und auf ihre Serientauglichkeit überprüft.

Wo gehobelt wird, da fallen Späne – damit ist Abfall unausweichlich. Zwar ist mit zunehmendem Bewusstsein von endlichen Ressourcen und dem sich vollziehenden Klimawandel bei produzierenden Betrieben ein verstärktes Umweltbewusstsein gewachsen, dennoch werden in vielen Tischlereien wertvolle Restholzabfälle selten genutzt. „Oft ist das Verhältnis zwischen hohen Arbeitskosten und geringem Materialwert der Anlass dafür, dass Restholzabfälle ungenutzt bleiben und verheizt oder entsorgt werden. Durch neue Nutzungsideen, technische und gestalterische Lösungen wollen wir aus Restholz wertvolle Holzprodukte kreieren“, erklärt Projektpartner Wolfgang Katteneder von der gleichnamigen Tischlerei aus Rechberg.

MHC schafft Zugang zu breitem Netzwerk
Vor allem großformatige Holzabfälle und neue Materialien zu verbinden, ist eine der wesentlichsten technischen Herausforderungen im Projekt „Reliqua“. Hierzu wurde das Projektkonsortium durch zwei Gestalter und einen Industriebetrieb aus dem Bereich Verleimung abgerundet. Dieses multidisziplinäre Team entwickelt völlig neue Lösungsansätze für eine hochkomplexe Problemstellung. Sowohl die Gestalter Mag. Gerd Rosenauer von x-visions als auch der Industriebetrieb Synthesa kommen aus dem Netzwerk des Möbel- und Holzbau-Clusters.

Das Projekt „Reliqua“ ist der neueste Coup der Aufmöbler. Die Kooperationsgruppe hat erkannt, dass das Thema Kreislaufwirtschaft in der Möbel- und Holzbaubranche noch wenig bespielt wird, aber unglaubliches Wachstumspotenzial bietet. Unterstützung finden die AufMöbler beim Möbel- und Holzbau-Cluster der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria.

Teilen auf

AUSFLUGTIPPS